dgwa.org | RECCE PHARMACEUTICALS – DGWA UPDATE
25037
post-template-default,single,single-post,postid-25037,single-format-standard,do-etfw,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

RECCE PHARMACEUTICALS – DGWA UPDATE

Recce Pharmaceuticals Limited – ein weltweit führendes Unternehmen im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen

Mehrere Indikationen, darunter Sepsis, ESKAPE-Krankheitserreger, 
SARS-CoV-2, und Influenza.  
Sehr geehrte Aktionäre und Geschäftspartner,
Im folgenden Link finden Sie unser DGWA Update über Recce Pharmaceuticals Limited (ASX:RCE, FWB:R9Q):  

LINK: Recce Pharmaceuticals – DGWA Update


 Frankfurt am Main, 2. Juni 2021: Recce Pharmaceuticals (ASX: RCE: FWB: R9Q) ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der neuen Generation von Antiinfektiva-Therapien. Das Unternehmen notiert an der australischen Börse (ASX) und an den Börsen Frankfurt (FWB), Tradegate, München und Stuttgart in Deutschland.

Das Unternehmen ist Vorreiter in der Entwicklung und Vermarktung einer neuen Klasse von synthetischen Antiinfektiva zur Lösung der globalen Gesundheitsprobleme in Zusammenhang mit antibiotikaresistenten Superbugs und neuen viralen Pathogenen.


Die Weltgesundheitsorganisation hat antimikrobielle Resistenz (AMR) zu einer der 10 größten globalen Bedrohungen für das Gesundheitswesen erklärt. Zudem wurde Antiinfektiva sehr lange wenig Beachtung geschenkt, wie der ehemalige Kommissar der U.S. Food and Drug Administration (FDA), Scott Gottlieb in einem Interview erklärt: „es besteht enormer klinischer Bedarf“. Seine Investitionen fokussieren sich stark auf Unternehmen im Bereich der Antiinfektiva, insbesondere multiresistente Organismen. 

Der Bedarf an neuen Antibiotika war noch nie so groß wie heute, da sich gegen die meisten, wenn nicht sogar gegen alle derzeit zugelassenen Antibiotika Resistenzen entwickelt haben; dabei basiert fast jedes Antibiotikum auf dem Markt auf wissenschaftlichen Entdeckungen von vor mehr als 30 Jahren.

Die wachsende Bedrohung durch Superbugs ist signifikant und bietet einen enormen adressierbaren Markt für Unternehmen wie Recce Pharmaceuticals. Wenn keine medizinischen Fortschritte gemacht werden, könnte die jährliche Todesrate aufgrund von Superbugs bis 2050 10 Millionen erreichen und die Weltwirtschaft jedes Jahr 100 Billionen Dollar kosten.  


Wertschöpfungstreiber und wichtige Meilensteine

Recce hat kürzlich signifikante Meilensteine erreicht, darunter: 

  • Im März 2021 nahm The Pew Charitable Trust RECCE 327 in die jährliche Liste der in der Entwicklung befindlichen nicht-traditionellen Produkte zur Behandlung bakterieller Infektionen in der klinischen Entwicklung auf. In dieser Liste wurde RECCE 327 als einziger synthetischer Polymer-Medikamentenkandidat zur Behandlung von Sepsis aufgeführt, der sich derzeit in der Entwicklung befindet. Jeden Tag sterben in Deutschland über 130 Menschen an den Folgen von Sepsis, was fast 48.000 pro Jahr entspricht. Auch die wirtschaftlichen Kosten sind immens: Die Behandlung von Patienten mit schwerer Sepsis kostet über 50.000 Euro. Etwa 700.000 Europäer sterben jedes Jahr an einer Sepsis-bedingten Erkrankung, so dass es allein in Europa einen enorm großen erschließbaren Markt gibt.
  • Ebenfalls im März hat das europäische Patentamt Recce ein Patent für die Patentfamilie 3 „Antivirale Substanz und Behandlungsmethode bei Vireninfektionen“ gewährt. Die Patentansprüche beziehen sich auf die Zusammensetzung/Herstellungsmethode der RECCE®-Antiinfektiva; die Verwendung von R327 oder R529 zur Behandlung von Viren mit einer Lipidhülle oder einem Lipidmantel, wie z.B. SARS-CoV-2 und Coronaviren, Influenzaviren, HIV, Hepatitisviren, Ross-River-Viren sowie Herpesviren; und die orale, injizierende, inhalative und transdermale Dosisverabreichung von R327 oder R529
  • Am 7. April 2021 hat Recce bekannt gegeben, dass RECCE 327 eine positive klinische Reaktion beim Menschen gegen multiresistente, gramnegative P. aeruginosa-Sinusitis-Infektionen bei der Behandlung eines Einzelpatienten nach ‚Special Access Scheme‘ Kategorie A (SAS – Kategorie A) der TGA erzielt hat. Dies war das Ergebnis einer Behandlung bei einem einzelnen Patienten, bei der dem Arzt der Zugang gemäß dem Special Access Scheme (SAS) Kategorie A gewährt wurde. Der Behandlungserfolg beim Patienten folgt auf die positiven Ergebnisse aus einer Tierstudie zur Sinusitis mit grampositiven Bakterien und untermauert das Potenzial von Recces anti-infektiösen Wirkstoffen für den Breitbandeinsatz gegen lebensbedrohliche Bakterien. 
  • Am 15. April hatte Recce bekannt gegeben, dass seine Leitwirkstoff R327 im australisch-neuseeländischen Register für klinische Studien für die Phase I/II-Studie zur topischen Behandlung von Verbrennungen beim Menschen registriert wurde. Die klinische Studie des Unternehmens ist unter dem Titel ‚Proof of Concept Study of RECCE 327 Topical Antibiotic Therapy for Infected Burn Wounds in Adults’ registriert und umfasst 30 Patienten zur Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit von R327.
  • Anfang Mai 2021 wurde veröffentlicht, dass RECCE 327 eine Wirksamkeit von mehr als 99,9 % bei einer Reihe von ESKAPE-Krankheitserregern gezeigt hat. Laut EU-Kommission stellt die Antibiotikaresistenz eine alarmierende Bedrohung für die globale Gesundheit dar, und am besorgniserregendsten sind die “ESKAPE”-Erreger (E. faecium, S. aureus, K. pneumoniae, A. baumanii, P. aeruginosa, und Enterobacter-Arten). Diese Organismen sind in der Lage, der Wirkung fast aller herkömmlichen Antibiotika zu entgehen. Die EU-Kommission stellt weiter fest, dass es unerlässlich ist, “neue antibakterielle Targets […] und unkonventionelle Antibiotika” zu entwickeln. Recce Pharmaceuticals ist auf Kurs, das einzige Unternehmen zu sein, das ein wirksames Antiinfektivum gegen ESKAPE-Krankheitserreger weltweit entwickelt.
  • Das Unternehmen wurde vor kurzem in den Australian All Ordinaries Index (die 500 größten australischen Unternehmen) aufgenommen. Dies wird zu Käufen durch größere australische institutionelle Anleger führen, die auf einer indexgewichteten Basis investieren.
  • Das Unternehmen hat seit der Börsennotierung eine signifikante Rendite erzielt. Die 12-monatige Kurssteigerung bis zum 11. Mai 2021 betrug 112 %.
  • Gemäß den jüngsten Quartalszahlen beendete Recce das Quartal mit einem Bargeldbestand von 22,92 Mio. AUD (17,81 Mio. USD). Das Unternehmen verfügt über eine starke Cash-Position und ist gut aufgestellt, um seine global relevanten Vorhaben auch in der kommenden Zeit zu erfüllen.