dgwa.org | Finest Financial Engineering
18965
home,paged,page-template,page-template-blog-masonry,page-template-blog-masonry-php,page,page-id-18965,page-parent,page-child,parent-pageid-1815,paged-32,page-paged-32,do-etfw,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

SMALLCAP INVESTOR – INTERVIEW MIT STEFAN MÜLLER

Stefan Müller spricht im SmallCap Investor Interview mit Joe Brunner über die zunehmende und nicht mehr wegzudenkende Bedeutung der Nachhaltigkeit im Rohstoffgeschäft, die Entwicklungen in der europäischen Industrie, die Lithium Preisentwicklung und Fortschritte bei European Lithium Limited. Mehr dazu im Interview: 

LINK: Nachhaltigkeit im Rohstoffgeschäft
lithium

DGWA INDUSTRY NEWS: BOLIVIA CANCELS LITHIUM PROJECT WITH GERMAN PARTNER

Dear friends and business partners,

the Bolivian government has issued a decree overturning the joint venture for lithium production in Bolivia set up with the intensive support of the German government! Despite it being officially unfounded, violent protests by the affected population as well as the lack of progress delivered by the JV cause for this hitherto unique, but certainly trend-setting decision.

Doubts about the feasibility of the projects have been expressed by experts not only in Germany since the very beginning and it is becoming increasingly obvious that the extraction and acquisition of raw materials is not only about the lowest price, but rather about the sustainability of the entire project – from the mine to the end product.

READ MORE
lithium

DGWA INDUSTRY NEWS: BOLIVIEN STOPPT LITHIUM PROJEKT MIT DEUTSCHEM PARTNER

Sehr geehrte Freunde und Geschäftspartner,

die Bolivianische Regierung hat das seinerzeit mit intensiver Unterstützung der Deutschen Regierung aufgesetzte Joint Venture zur Lithiumgewinnung in Bolivien per Dekret gestoppt! Auch wenn dies offiziell unbegründet erfolgte, sind zum einen die heftigen Proteste der dortigen betroffenen Bevölkerung und zum anderen ausbleibende Fortschritte im Rahmen des JVs ursächlich für diese bisher einmalige, aber sicherlich richtungsweisende Entscheidung.

Fachleute nicht nur in Deutschland haben von Anbeginn ihre Zweifel an der Realisierbarkeit dieses Projektes zum Ausdruck gebracht und es wird immer offensichtlicher, dass es beim Rohstoffabbau und Erwerb nicht mehr nur um den günstigsten Preis, sondern vielmehr um die Nachhaltigkeit des gesamten Projektes geht – von der Mine bis zum Endprodukt.

READ MORE