dgwa.org | Finest Financial Engineering
18965
home,paged,page-template,page-template-blog-masonry,page-template-blog-masonry-php,page,page-id-18965,page-parent,page-child,parent-pageid-1815,paged-21,page-paged-21,do-etfw,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

KLONDIKE GOLD – DGWA UPDATE

Frankfurt am Main / Dawson City, 06.08.2019:Die kanadische Klondike Gold Corp. (“KG”), börsennotiert in Kanada und Deutschland, hat die ersten Ergebnisse des 2019er Bohrprogramms veröffentlicht. Diese bestätigen einmal mehr die Größe und Qualität des Projektes und die kontinuierlich steigende Wahrscheinlichkeit, dass es sich hierbei um die bzw. einer der Quellen des Klondike Goldes handelt, welches seit 1896 und bis heute nur an der Oberfläche geschürft wurde (Placer Mining), aber unbestritten aus Hard-Rock Vorkommen in der Umgebung stammen muss.

Einige der Bohrlöcher weisen dabei außergewöhnlich hohe Goldgehalte auf – und die Gehalte im drei- und sogar vierstelligen Bereich gehören zu den weltweit besten je bestätigten Ergebnissen. 

Bei den veröffentlichten Daten handelt es sich um die Ersten aus dem umfangreichen 2019er Bohrprogramm – Klondike wird in den nächsten Monaten zahlreiche weitere Daten veröffentlichen. Es ist davon auszugehen, dass auch die zukünftigen Ergebnisse die Qualität des Projektes untermauern und es zu weiteren herausragenden Gehalten kommen wird.

LINK: KLONDIKE GOLD – DRILLING SEASON 2019 – DGWA UPDATE 

READ MORE

KLONDIKE GOLD NEWS

1.009 g/t Au mit 1.035 g/t Ag über 1,0 Meter
& 8,9 g/t Au über 10,0 Meter auf Zone Nugget


Vancouver, British Columbia, Kanada, 6. August 2019, Klondike Gold Corp. (TSX.V: KG; FRA: LBDP; OTC: KDKGF) (“Klondike Gold” oder das “Unternehmen”) gibt erfreut die Analyseergebnisse von neun Testbohrungen auf der Zone Nugget entlang des Nugget Faults auf seinem 576 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiet im Bergbaudistrikt Klondike im Yukon Territory bekannt. 
 
Die Analyseergebnisse für neun (9) Bohrlöcher (EC19-255 bis EC19-259 sowie EC19-266 bis EC19-269) wurden erhalten und für drei (3) Bohrlöcher (EC19-270 bis EC19-272) stehen die Ergebnisse noch aus. Insgesamt testeten zwölf (12) Bohrlöcher insgesamt 913 Meter der Zone Nugget.

 
Höhepunkte:

  1. Testbohrungen entlang 200 Metern auf der Zone Nugget durchteuften Goldmineralisierung und entdeckten eine neue parallele Zone mit hochgradiger Goldmineralisierung.
  1. Bohrloch EC19-267 durchteufte neue Mineralisierung mit einem Gehalt von 1.009 g/t Au mit 1.035 g/t Ag über 1,0 Meter(104,00-105,00 m); dies liegt innerhalb eines breiteren Abschnitts mit einem Gehalt von 404 g/t Au mit 415 g/t Ag über 2,5 Meter (104,00-106,50 m). Dabei handelt es sich um eine neue Entdeckung 25 Meter unterhalb der bekannten Mineralisierung der Zone Nugget und sie bleibt offen.
  1. Bohrloch EC19-256 durchteufte die Mineralisierung der Zone Nugget mit einem Gehalt von 8,9g/t Au über 10,0 Meter (17,40-27,40 m); dies liegt innerhalb eines breiteren Abschnitts mit einem Gehalt von 4,3 g/t Au über 21,5 Meter (5,90-27,40 m) beginnend an der Oberfläche. 
  1. Bohrloch EC19-266 durchteufte die Mineralisierung der Zone Nugget mit einem Gehalt von 1,8g/t Au über 49,6 Meter (4,60-54,20 m) beginnend an der Oberfläche.


Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung:
LINK: Klondike Gold berichtet über 1.009 g/t Au mit 1.035 g/t Ag über 1,0 Meter und 8,9 g/t Au über 10,0 Meter auf Zone Nugget, Yukon

AGRARIUS AG NEWS

Gestern hat die Hauptversammlung der AGRARIUS AG (ISIN DE000A2BPL90) in Bad Homburg stattgefunden, wo Vorstand Ottmar Lotz über den Verlauf des Geschäftsjahres 2018 berichtet und einen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2019 gegeben hat. Seine Vorstandsrede sowie die Präsentation finden Sie  auf der Homepage sowie untenstehend zum Download.

Weiterhin finden Sie im folgenden Link die gestern veröffentlichten Corporate News mit dem Titel: 
LINK: AGRARIUS AG konkretisiert Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019

  • Guidance 2019: Konzernumsatzerlöse von 8,0 bis 8,9 Mio. EUR und positives Konzernergebnis erwartet
  • Ernte der Winterkulturen abgeschlossen, Wintergerste über Plan 
  • Körnermais und Soja in gutem bis sehr gutem Zustand 

LINK: Rede zur Hauptversammlung (PDF, 3 MB)

LINK: Präsentation zur Hauptversammlung (PDF, 1 MB)

EUROPEAN LITHIUM – DGWA UPDATE

European Lithium (FRA: PF8, VSE: ELI, NEX: EUR, ASX: EUR) has reported on the optimization of its financing structure in its press release titled ‘European Lithium Signs Binding Agreement for A$10 M Funding Facility’.

Specifically, the existing and known back-up convertible note facility with Magna was replaced by a comparable facility with Winance Investment LLC (“Winance”).

Essentially, both facilities work similarly but offer very different terms with Magna receiving the shares at a 15% discount and Winance at 8%.

Further, Winance was recommended to European Lithium as a responsible financer by potential future industrial partners.

READ MORE

EUROPEAN LITHIUM – DGWA UPDATE

European Lithium Limited (ISIN: AU00000EUR7) hat über die Optimierung Ihrer Finanzierungsstrukturen berichtet: European Lithium unterzeichnet verpflichtende Vereinbarung über Finanzierungsfazilität in Höhe von 10 Mio. AUD

Konkret wurde die bestehende und bekannte Back-Up Convertible Note Facility mit Magna durch eine vergleichbare Facility mit Winance Investment LLC („Winance“) ersetzt.

Beide Facilities funktionieren grundsätzlich ähnlich, unterscheiden sich jedoch deutlich in den Konditionen, da Magna die Aktien mit einem 15% Abschlag erhalten hat und dieser bei Winance nun bei nur noch 8% liegt. 

READ MORE