dgwa.org | NEUES DGWA MANDAT: ALMONTY
24106
post-template-default,single,single-post,postid-24106,single-format-standard,do-etfw,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

NEUES DGWA MANDAT: ALMONTY

Wir freuen uns bekannt zu geben zu dürfen, dass wir ALMONTY INDUSTRIES (TSX: AII / OTCQX: ALMTF / Frankfurt: 1MR) durch die Ernennung der DGWA zum Unternehmensberater bei seiner europäischen Investor Relations Strategie beraten.  

Über Almonty

Das Hauptgeschäft von Almonty Industries mit Sitz in Toronto (Kanada) ist der Abbau, die Verarbeitung und der Transport von Wolframkonzentrat aus der Mine Los Santos in Westspanien und der Mine Panasqueira in Portugal sowie die Entwicklung der Mine Sangdong in der Provinz Gangwon (Südkorea) und die Entwicklung des Zinn-/Wolfram- Projekts Valtreixal in Nordwestspanien.

Die Mine Los Santos wurde von Almonty im September 2011 übernommen. Diese Betriebsstätte, in der Wolframkonzentrat produziert wird, befindet sich in Westspanien, rund 50 Kilometer von Salamanca entfernt. Die Mine Panasqueira ist seit 1896 ein Produktionsbetrieb für Wolframkonzentrat und wurde im Januar 2016 übernommen. Sie liegt in Portugal, rund 260 Kilometer nordöstlich von Lissabon.

Die Mine Sangdong – früher eine der größten Wolframminen der Welt und eine der wenigen langlebigen Wolframlagerstätten mit hochgradiger Mineralisierung außerhalb Chinas – wurde im September 2015 durch den Erwerb sämtlicher Anteile der Woulfe Mining Corp. übernommen. Almonty ist zudem vollständiger Eigentümer des Zinn-Wolframprojekts Valtreixal in Nordwestspanien.


Im folgenden Link finden Sie zudem die heute veröffentlichen Unternehmensneuigkeiten: 

LINK: Almonty Industries meldet erfolgreiche Verlängerung des Abnahmeabkommens für seine Mine Sangdong auf 15 Jahre