dgwa.org | KLONDIKE GOLD NEWS
23534
post-template-default,single,single-post,postid-23534,single-format-standard,do-etfw,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

KLONDIKE GOLD NEWS

Vancouver, 28. Mai 2019.Klondike Gold Corp. (TSX-V: KG, FRA: LBDP, OTC: KDKGF) hat mit den Diamantbohrungen 2019 auf dem 563 km2 großen unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Klondike District in Yukon begonnen, die Teil eines Explorationsprogramms im Wert von zwei Millionen Dollar sind (siehe Pressemitteilung vom 16. Mai 2019).  Die Bohrungen peilen zunächst die Zone Gay Gulch an, nachdem dort im Jahr 2015 eine hochgradige Goldmineralisierung in Quarzerzgängen entdeckt worden war.  Es sind sieben Bohrlöcher geplant, um diese Zone im Rahmen eines 60 Bohrlöcher umfassenden Programms zu erproben, wobei mehrere Ziele erprobt werden.
 
ZUSAMMENFASSUNG:

  • Die Bohrungen haben begonnen, wobei die Erweiterung der Mineralisierung angepeilt wird, die in der Zone Gay Gulch entlang des Eldorado Fault identifiziert wurde.  Es sind sieben oberflächennahe Bohrlöcher geplant.
  • Die Zone Gay Gulch wurde ursprünglich im Rahmen von Bohrungen im Jahr 2015 entdeckt.  Das Entdeckungsloch EC15-10 durchschnitt einen tragenden Quarzerzgang, der 420 Gramm Gold pro Tonne auf 0,5 Metern innerhalb eines mächtigeren Intervalls mit 75,6 Gramm Gold pro Tonne auf 2,8 Metern ergab.  Alle sechs im Jahr 2015 gebohrten Bohrlöcher enthielten sichtbares Gold.
  • Die Analyseergebnisse dieses Teils des Bohrprogramms 2019 werden für Ende Juli erwartet.

 
Lesen Sie hier die vollständige Meldung: 
LINK: Klondike Gold beginnt mit Bohrungen in Zone Gay Gulch