dgwa.org | KLONDIKE GOLD NEWS
23482
post-template-default,single,single-post,postid-23482,single-format-standard,do-etfw,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

KLONDIKE GOLD NEWS

Vancouver, British Columbia, Kanada, 16. Mai 2019Klondike Gold Corp. (TSX.V: KG; FRA: LBDP; OTC: KDKGF) hat das 2 Mio. $ teure Explorationsprogramm für 2019 auf dem unternehmenseigenen, 563 km² großen Konzessionsgebiet Klondike District im Yukon Territory gestartet. Die Tätigkeiten in diesem Jahr konzentrieren sich auf zwei Hauptgebiete: Bohrungen auf den Zonen Gay Gulch und Nugget, die auf aussichtsreiche Gebiete mit hochgradiger Goldmineralisierung abzielen, welche nach Überprüfung der Daten aus dem Programm 2018 identifiziert wurden, sowie Bohrungen auf der Zone Lone Star, um Gebiete mit eingesprengter Goldmineralisierung zu erweitern.  Siehe Abbildung 1: Lage der Bohrzielzonen 2019 und nahegelegene Prospektionsgebiete, Konzessionsgebiet Klondike District.

ZUSAMMENFASSUNG:

  • Explorationsbudget von 2 Mio. $  für 2019 
  • Diamantbohrungen in HTW-Größe über 6.000 Meter in rund 60 Bohrlöchern mit zwei Bohranlagen beginnen im Mai; die ersten Ergebnisse werden im Juli erwartet
  • Bohrungen nach höhergradiger Goldmineralisierung auf den Zonen Gay Gulch und Nugget 
  • Bohrungen, um die Zone mit eingesprengtem Gold auf der Zone Lone Star zu erweitern
  • Sammlung von 2.000 Bodenproben auf Eldorado und Bonanza Creek, um prospektive Trends abzudecken
  • Sammlung von 350 GT-Proben des Grundgesteins, um die Erweiterungen der Zone Lone Star zu testen
  • Luftgestützte LIDAR-Messung über 563 km2, um die Oberflächenlage der möglicherweise goldmineralisierten Verwerfungen zu identifizieren


Lesen Sie hier die vollständige Meldung: 
LINK: Klondike Gold beginnt mit 2 Mio. $ teurem Explorationsprogramm von 2019