dgwa.org | KLONDIKE GOLD NEWS
24848
post-template-default,single,single-post,postid-24848,single-format-standard,do-etfw,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

KLONDIKE GOLD NEWS

Vancouver, British Columbia, Kanada, 18. März 2021, Klondike Gold Corp. (TSX.V: KG; FRA: LBDP; OTC: KDKGF) („Klondike Gold” oder das „Unternehmen”) freut sich, die Ergebnisse der Phase-4-Diamantbohrungen von 2020 in der Zone Lone Star in dem 586 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiet des Unternehmens im Distrikt Klondike in der Nähe von Dawson City, Yukon-Territorium, vorzustellen. 

LINK: Klondike Gold bohrt in der Zone Lone Star 36,55 Meter mit 1,66 g/t Au und 96,0 Meter mit 1,01 g/t Au

Auch diese jüngsten Ergebnisse belegen bedeutende Abschnitte mit oberflächennahem Gold, sowohl innerhalb wie auch außerhalb des derzeit definierten Modells der Goldmineralisierung der Zone Lone. Dies ist ermutigend und eine Bestätigung für die Bemühungen des Unternehmens, die Goldmineralisierung abzugrenzen und damit die Basis für eine erste Ressourcenschätzung zu schaffen, die für das Jahr 2022 geplant ist. 
 


Im Folgenden einige der wichtigsten Ergebnisse aus den hier gemeldeten 30 Bohrlöchern der Zone Lone Star: 

  • 36,55 m mit 1,66 g/t Au ab 7,75 Metern bohrlochabwärts in LS20-373
  • 41,00 m mit 1,00 g/t Au ab 10,00 Metern bohrlochabwärts in LS20-375
  • 34,10 m mit 0,72 g/t Au ab 2,40 Metern bohrlochabwärts in LS20-376
  • 13,40 m mit 1,18 g/t Au ab 0,60 Metern bohrlochabwärts UND 15,00 m mit 1,43 g/t Au ab 36,00 m bohrlochabwärts in LS20-380
  • 96,00 m mit 1,01 g/t Au ab 15,00 Metern bohrlochabwärts in LS20-381