dgwa.org | CROWD MEDIA NEWS
24098
post-template-default,single,single-post,postid-24098,single-format-standard,do-etfw,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

CROWD MEDIA NEWS

Nach zwei Finanzjahren mit einschneidenden Verlusten kann das Board nun mit Stolz bekannt geben, dass die Firma Crowd Media Holdings Limited (ASX: CM8, FWB: CM3, WKN: A14MRJ) („Crowd“ oder das „Unternehmen“) in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2020 (1. Juli 2019 bis 31. Dezember 2019) auf Basis des Betriebsgewinns (EBITDA) annähernd einen Break-Even-Point erzielen konnte.

Dieses Betriebsergebnis nahe am Break-Even-Point im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 konnte Crowd auf Basis des EBITDA mit einem Umsatz in Höhe von 8,5 Millionen Dollar und einem minimalen Verlust in Höhe von 36.000 Dollar erreichen. Im Vergleich zum ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019, in dem ein Verlust in Höhe von 1.131.205 Dollar auf Basis des EBITDA bilanziert wurde, ist das ein hervorragendes Ergebnis.

Um diesen Turnaround herbeizuführen, setzte die Unternehmensführung (unter der Leitung von Robert Quandt als Non-Executive Director) dauerhaft auf die eingehende Prüfung der Qualität der Einnahmen aus den Q&A- bzw. Abo-Vertikalmärkten und konnte seine Gewinne aus diesen beiden Umsatzbereichen weiter deutlich steigern. Im Rahmen dieses Prozesses wurde unter anderem das Geschäft in speziellen unrentablen Märkten aufgegeben, die Effizienz gesteigert und das Serviceangebot neu ausgerichtet.
Lesen Sie hier die vollständige Meldung: 

LINK: Crowd Media gelingt ein bedeutender finanzieller Turnaround