dgwa.org | SPORTINVEST
24268
page-template,page-template-blog-masonry,page-template-blog-masonry-php,page,page-id-24268,page-child,parent-pageid-1815,do-etfw,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
SPORTINVEST

DGWA-SportInvest bringt sportinteressierte Investoren auf der einen und kapitalsuchende Vereine/Unternehmen auf der anderen Seite im Rahmen  professioneller Beratung und Markt-Expertise zusammen.

 

Einen Schwerpunkt von DGWA-SportInvest bildet  der Profi-Fußball – die bei weitem wichtigste Sportart in Europa. Hier bieten sich für Investoren u.a. vielfältige Chancen bei Fußball-Kapitalgesellschaften. Wie Investoren-affin die Branche ist, beweisen aktuell zum Beispiel der Börsengang der Spielvereinigung Unterhaching und der Einstieg eines Großinvestors beim Bundesligisten Hertha BSC Berlin. Dass die Deutsche Börse AG als Sponsor bei Eintracht Frankfurt aktiv ist, kann ebenfalls als ein klares Zeichen in diese Richtung  gewertet werden. Die DGWA-SportInvest legt hier ihren Schwerpunkt u.a. auf ambitionierte Traditionsvereine (2. bis 4. Liga) im deutschsprachigen Raum. In diesem Segment sieht die DGWA-SportInvest großes Potenzial und Wachstumschancen.

 

Weitere Optionen für Investoren bieten sich u.a. bei ambitionierten Startups in der gesamten Breite des Sports. Im Zuge der zunehmenden Digitalisierung der Sportbranche drängen immer mehr junge Unternehmen mit innovativen Ideen und Produkten auf den Markt. Hierzu zählen zum Beispiel Tech-Produkte für das Golftraining genauso wie spezielle Tech-Apps für das Ausleihen von Sportausrüstungen und E-Sports-Games. Neben dem rasch wachsenden Bereich eSports verfügt auch das Thema Sportwetten weltweit über ein enormes  Wachstumspotential. Die DGWA-SportInvest unterstützt mit ihrer breiten Expertise auch hinsichtlich Investments in mittelständische Sportartikelhersteller sowie andere Sportarten und Sportsegmente mit Potenzial.

 

Hintergrund Sportmarkt:

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft aktuelle Zahlen über den deutschen Sportmarkt vorgelegt. Der sportbezogene Beitrag zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Branche liegt derzeit bei rund 72 Milliarden Euro. Insgesamt betrugen die Ausgaben für den gesamten Sportkonsum in Deutschland 85,0 Mrd. EUR. Davon entfielen 32,7% auf Erzeugnisse des Produzierenden Gewerbes, 32,6% auf Dienstleistungen. Betrachtet man die Wertschöpfungsanteile verschiedener Wirtschaftsbereiche in Deutschland, liegt der Sport mit 2,2% etwa auf einem Niveau mit der produzierenden Metallbranche (2,1%) sowie dem Verkehrsbereich (2,4%). In diesem Kontakt ist zu erwähnen, dass das globale Potential der Sportbranche riesig ist und bei weitem noch nicht voll erschlossen ist.

 

Treten Sie mit uns in Kontakt:

 

Ansprechpartner bei DGWA-SportInvest:

 

Dieter Hintermeier: Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, Wirtschafts- und Finanzjournalist u.a. Anlegermagazin Telebörse und Handelsblatt, Expertise: Sportbusiness, Beratung, lizenzierter Fußballtrainer, Landesauswahlspieler Fußball (Jugend)

 

Udo Rettberg: Diplom-Betriebswirt, lange Jahre Erfahrung als Finanzjournalist (ein Schwerpunkt Sport und Wirtschaft) beim Handelsblatt, Expertise: Sportbusiness, Beratung und Buchautor „Geld schießt Tore“

 

SPORTINVEST: Die europäischen Proficlubs mit neuem Umsatzrekord

28,9 Milliarden Euro Umsatz (exklusive Transfererlöse) hat der europäische Fußballmarkt in der Saison 2018/19 erwirtschaftet, das ist ein neuer Rekord.

Doch zum ersten Mal in der mittlerweile 29 Ausgaben umfassenden Geschichte des Annual Review of Football Finance (ARFF) von Deloitte zeichnet sich aktuell ab, dass im nächsten ARFF voraussichtlich kein neuer Rekordumsatz verkündet werden wird. Das aktuelle Ranking der finanzstärksten Topligen des internationalen Spitzenfußballs bezieht sich auf die Saison 2018/19 und ist noch nicht von den Einschnitten der globalen COVID-19-Pandemie beeinflusst. 

READ MORE

SPORTINVEST: An der Zeit, etwas Neues auszuprobieren

Dzsenifer Marozsán (Olympique Lyon) und Ann-Katrin Berger (Chelsea FCW) holten mit ihren Vereinen die Meisterschaft und sind Vorzeige-Botschafter des deutschen Fußballs; nicht von ungefähr wurden beide Spielerinnen für den Deutschen Fußball Botschafter Publikumspreis 2020 nominiert, wo sie einen 2. beziehungsweise 5. Platz belegten.

Beide Spielerinnen spielen nicht nur sehr erfolgreich im Ausland, sie gelten auch als Vorbilder in vielerlei Hinsicht außerhalb des Platzes. Beide sahen sich in den vergangenen Jahren mit gesundheitlichen Schicksals-schlägen konfrontiert und fanden sich in einer Situation wieder, in der eine Karriere auch schnell vorbei hätte sein können. In einem exklusiven Doppel-Interview für den Deutschen Fußball Botschafter sprechen sie offen über Corona, Werte & ihr Leben im Ausland.

READ MORE

Manipulation ante portas

Boom in der Sport-Peripherie 2 /  Sportwetten

Udo Rettberg

Wer den boomenden globalen Sportmarkt analysiert, wird rasch erkennen, dass sich nicht nur im eigentlichen muskelbetonten Sportsektor, sondern auch in wichtigen Nebenbereichen dieser Branche Interessantes tut. Denn wichtige synthetische „Ableger“ des Sports – wie die Randbereiche eSports auf der einen und SportsBetting auf der anderen Seite – haben über die Jahre hinweg eine gigantische Wachstums-Dynamik an den Tag gelegt. Dieser Trend wird anhalten – Wetten das?

READ MORE

Geist, Muskeln, schnöder Mammon

Sport in Nordamerika  / Von First Nations zum Super Bowl

Udo Rettberg

Ähnlich wie in Europa so hat Covid-19 auch den Sport in Nordamerika aufs Abstellgleis gelenkt. Es war einmal ………….. In keiner Region der Welt setzen die Menschen so sehr auf Sport wie in den USA.  Die Kommerzialisierung des Sports erreicht in Nordamerika in der Tat ungeheure Dimensionen. Auch wenn die USA wegen der Trump’schen Kurzsicht ein globaler Corona-Hotspot sind, ist zu erwarten, dass der globale Sport nach der Pandemie wohl zuallererst in den USA neu durchstarten wird, bevor andere Regionen folgen werden.

READ MORE

Wenn der Ball nicht rollt

Schock für den Sport: Ausgebremst

Udo Rettberg

Es war einmal …………. Über die vergangenen Dekaden hinweg zählte die Sportbranche in einer immer stärker deindustrialisierten und auf die Erbringung von Dienstleistungen ausgerichteten Welt zu den brillanten Wachstumsträgern. Nicht unerhebliche Beiträge stammten dabei von den sich auf Sport als Boombranche stützenden Medien einerseits und auf das Glücksspiel andererseits. Aber – die Corona-Krise hat den dynamischen Aufschwung dieses Wirtschaftszweigs ins Stocken gebracht – auf dramatische Art und Weise. Sehr vieles wird sich in den kommenden Jahren in der Ereignisbranche Sport ändern. Die Kommerzialisierung der Disziplin Leibeserziehung und Körperertüchtigung gerät an Grenzen – vorerst zumindest.

READ MORE

Die wertvollsten Wochen der Bundesliga haben begonnen

Jetzt geht es für die Fußball-Bundesliga einmal mehr um sehr viel Geld: Die Milliarden-Auktion um die Medienrechte ab der Saison 2021 ist gestartet.

Zum Verkauf hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) die Medienrechte für die Spielzeiten von 2021/2022 bis 2024/2025 gestellt. Hier geht es vor allem um sieben audiovisuelle Live-Rechtepakete und sieben zeitversetzte Rechtepakete. Neu ist bei dieser Auktion, dass die Rechte auch für Österreich, die Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und Südtirol vergeben werden.

READ MORE