dgwa.org | KLONDIKE GOLD UPDATE 
22189
post-template-default,single,single-post,postid-22189,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.5,vc_responsive

KLONDIKE GOLD UPDATE 

Vor einigen Wochen präsentierte Peter Tallman (CEO, rechts im Bild) die Klondike Gold Corp. Kanadischen und anschließend auch Deutschen Investoren. In zahlreichen Gesprächen hat er dabei zum einen das Potenzial der Klondike Property, aber auch die sehr komfortable Aktionärsstruktur und seine eigene Kompetenz zum Ausdruck gebracht.
 

Klondike Gold verzichtet aus mehreren Gründen im Gegensatz zu vielen anderen Explorationsgesellschaften fast komplett auf „Promotion“:

  • Aktionärsstruktur, Kapitalmaßnahmen können im Explorationsstadium aus dieser heraus realisiert werden (siehe April 2017)
  • Projektspezifikationen, welche absolut für sich sprechen
  • Seriöse, glaubhafte und vertrauensbildende Kapitalmarkt IR-PR anstelle nur kurzfristig kurstreibender Kampagnen

 Da gerade zu Beginn der „Drilling Season“ und um die größte Messe für Explorationsunternehmen (PDAC in Toronto im März) viele Gesellschaften Promotionkampagnen durchführen, genießen diese zwar kurzfristig mehr Aufmerksamkeit, dies jedoch zu Lasten sehr hoher Ausgaben für diese Maßnahmen und ebenso zu Lasten einer soliden IR-PR Arbeit und somit ihrer Glaubwürdigkeit. 

Am Chartverlauf  ist gut zu erkennen, wie die Roadshow im April aufgenommen wurde. Im Anschluss hat der Kurs wie zu erwarten war eine gesunde Korrektur (mit geringen Umsätzen) durchlaufen. In den letzten Zwei Wochen, parallel zum Beginn der Bohrarbeiten im Yukon, überwiegen jedoch wieder die Käufer und dies bei steigenden Umsätzen. Technisch ein sehr gutes Zeichen.

Der einfache Grund hierfür ist, dass sich die Story nun einfach „herumspricht“ und umgekehrt auch viele der durch Promotion in den letzten Wochen in den Vordergrund gerückte Gesellschaften wenig bis gar nichts von dem liefern (können), was sie versprochen haben.

Verglichen mit anderen Gesellschaften ähnlicher Größe und mit ähnlichem Potenzial wären bei Klondike Gold bereits jetzt Kurse zw. 40ct und 50ct (CAD) gerechtfertigt, parallel mit zunehmender Kenntnis über das Projekt bei entsprechenden Investoren halten wir eine kurzfristige Entwicklung dorthin für möglich. Die nächsten Bohrergebnisse erwarten wir im Juli, danach wird Klondike Gold bei entsprechenden Zahlen eine Neubewertung erfahren. Während der Roadshow sind ja die beiden Übernahmen in den letzten Jahren in der „Nachbarschaft“ von Klondike bereits thematisiert worden – kann Klondike eine vergleichbare Goldkonzentration liefern, sollte die Börse dies entsprechend honorieren (Goldcorp übernahm Kaminak für 520.000.000 CAD, Marktkapitalisierung Klondike aktuell ca 15mio CAD). 

Wir werden Sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten.