dgwa.org | DGWA sagt DANKE
22426
post-template-default,single,single-post,postid-22426,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.5,vc_responsive

DGWA sagt DANKE

Sehr geehrte Freunde und Geschäftspartner,

es war uns eine Freude , für und mit Euch und Ihnen im ablaufenden Jahr zusammen gearbeitet zu haben.

Auch wenn der Dax-Verlauf auf den ersten Blick auf ein sehr Einfaches – ja fast einbahnstraßenhaftes Jahr schließen lässt, so gab es doch immer wieder und auch immer lauter werdende Rufe nach Korrektur oder gar Crash (wenn auch zumeist von den üblichen Marktschreiern).

Unabhängig zahlreicher Weisheiten gibt es an der Börse jedoch keine Wiederholungen oder Parallelen, und wer sich zB vor zwei Jahrzehnten Telekom oder Bankaktien gekauft hat und es wie Kostolany (R.I.P.) immer empfohlen gemacht hat, liegt immer noch mächtig schief. Börse ist jeden Tag neu und anders, gibt aber jedem von uns umgekehrt auch immer wieder eine zweite Chance.

Unser eigener Ansatz steht daher regelmäßig auf dem Prüfstand und wir passen unsere Ideen und Meinungen permanent den aktuellen Trends und Strömungen an, denn wie z.B. der Bitcoin zeigt, können die Profis warnen wir sie wollen, die Kraft der Masse ist (erst einmal) nicht zu bändigen.

Wir haben im Jahr 2017 eine Kombination aus zum einen wenigen großen und zum anderen ausgesuchten Spezialthemen verfolgt und Euch und Ihnen damit eine ausgewogene Mischung attraktiver Investmentmöglichkeiten offeriert:

  • Wir haben Anfang des Jahres die LUFTHANSA als unseren DAX Favoriten gekürt – zu einem Zeitpunkt zu dem so gut wie niemand den Titel auf Kaufen hatte – mit 153% (und damit doppelt so viel wie die CBK auf Platz zwei) dominierte die Lufthansa den DAX im Jahr 2017 eindrucksvoll
  • Im Spätsommer, wärend der einzigen Schwächephase des Marktes und zu einer Zeit, zu der die üblichen Verdächtigen mal wieder mit Ihren Armageddon-Prognosen auf sich aufmerksam machten, haben wir den DAX zum Jahresende auf 13.000 Punkte prognostiziert
  • Die Neuemission Delivery Hero haben wir auf Kaufen gesetzt (aktuell ca. +20%)
  • Die Neuemission Va Piano haben wir auf Verkaufen gesetzt (aktuell 0%)
  • Rocket Internet war ist und bleibt für uns eine einzige Enttäuschung, der Wert hat auch 2017 den DAX und alle anderen Indizes deutlich underperformed und unsere Handelsempfehlungen rund um die negativen Gerüchte und positiven IPOs waren richtig

Im so stark kritisierten Rohstoffbereich verfolgen wir eine Strategie der strengen Due Diligence und Selektion und bieten mit Klondike Gold, European Lithium und Cape Lambert ausgewählte Unternehmen in den aktuell interessantesten Rohstoffen Gold, Lithium und Kobalt an. Alle diese Unternehmen überzeugen durch harte Fakten und nicht durch teure und kaum bis gar nicht fundierte Promotion. Mit diesen Werten erzielten unsere Investoren im Jahr 2017 ausnahmslos dreistellige Renditen.

Die DGWA zählt zu den erfahrensten uns seriösesten Rohstoffanalysten in Europa und wir werden im Jahr 2018 nicht nur selektiv weitere interessante Werte vorstellen, sondern auch deutlich Stellung zu den Unternehmen beziehen, die auf Kosten vieler zumeist kleiner Aktionäre und mit Hilfe intensiver Promotion (Werbung) Ihre Kurse ohne fundamentale Basis bewegen. Einigen wird dies nicht passen – aber viele werden davon profitieren.

Darüber hinaus gab und gibt es weitere Projekte im Start-Up nicht börsennotierten Bereich, an denen wir mit einigen von Euch und Ihnen erfolgreich gearbeitet haben.

Das DGWA Team wünscht Euch und Ihnen einen entspannten Jahreswechsel und ein erfolgreiches 2018 – wir melden uns in einigen Tagen mit unserem Ausblick dazu zurück…

DANKESCHÖN!